Vampire: The Masquerade - Swansong im Test

PC WindowsXbox OnePlayStation 4NintendoSwitch

Ich war vor zwei Jahren im Tal der Tränen, also schlussendlich verkündet wurde, dass sich Vampire: The Masquerade Bloodlines 2 auf unbestimmte Zeit verschiebt. Mittlerweile ist sogar davon auszugehen, dass der Titel wahrscheinlich nicht mehr erscheint. Wäre es doch ein Lebenszeichen gewesen von einem Franchise, das immer wieder für Überraschungen gut ist. Vielen ist Vampire: The Masquerade als RPG auf dem PC ein Begriff, manche haben sogar die durchaus hochwertigen Textadventures auf aktuellen Konsolen gespielt, doch ansonsten war nur wenig zu hören.  Allerdings veröffentlicht Nacon nun mit Vampire: The Masquerade Swansong ein Spiel, dass der Spielwelt mehr als gerecht werden will. Bereits im letzten Jahr hatten sie mich mit Werewolf: The Apocalypse - Earthblood überzeugt, so ging ich bei dem Spiel mit ähnlichen Erwartungen heran.

Vampire-The-Masquerade-Swansong-11Die Camarilla in Boston ist in Aufruhr. Erst kürzlich wurden diverse Vampire in einem bekannten Club vernichtet und niemand weiß von wem. Code Red wurde deshalb ausgerufen und alle verbliebenen Mitglieder auf eine Party am Hof des Prinzen einberufen. Man muss unbedingt herausfinden, wer hinter diesen Morden steckt und zur Rechenschaft gezogen werden! Hat es etwas mit dem Bündnis mit den Hartfords zu tun, Blutmagier, die in der Gesellschaft der Vampire verrufen sind? Oder hat jemand aus den eigenen Reihen ein Komplott geschmiedet, um den jetzigen Prinzen zu stürzen? Wie ihr seht, steckt die World of Darkness, die Spielwelt, in der das Rollenspiel Vampire: The Masquerade - Swansong spielt, voller Intrigen. Der Spieler hat nun die Aufgabe, Nachforschungen im Auftrag des Prinzen anzustellen, warum es zu den Morden kam und das in der Rolle von drei Hauptcharakteren, die nicht unterschiedlicher sein könnten.

Zum einen wäre da Emem, die noch nicht lange eins der Kainskinder ist. Sie ist für ihr aufbrausendes Temperament bekannt und noch ein Jüngling in der Riege der Vampire. Als zweites im Bunde haben wir Leysha, die Seherin von den Kindern Malkavs, die mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat und deshalb von den anderen Mitgliedern verhasst, aber auch gefürchtet wird. Zu guter Letzt komplettiert Galeb von den Ventrue das Dreiergespann der Charaktere. Er ist einer von den undurchsichtigen Protagonisten, die hoch angesehen sind, allerdings dennoch gefürchtet werden. Grundsätzlich darf man aber niemanden trauen, denn in der Gemeinschaft verfolgt jeder seine eigenen Ziele, solange die Maskerade, also die Geheimhaltung vor den Menschen, gewahrt wird.

Vampire-The-Masquerade-Swansong-02Die Kapitel des Spiels sind in unterschiedliche Abschnitte geteilt, die jeweils mit den Protagonisten erlebt wird. Jeder hat seine persönliche Aufgabe, die vom Prinzen aufgetragen wurden. Und so wird in bester Adventuremanier die Gegend erkundet, um neue Erkenntnisse über die Vorkommnisse zu erlangen. Dabei werden euch verschiedene Wege überlassen, Dinge herauszufinden. Vor jedem Kapitel könnt ihr Erfahrungspunkte in eurem Charakterbogen investieren. Entweder ihr wählt einen der drei Archetypen aus, die vom Spiel vorgeschlagen werden, oder ihr vergebt selbst die Punkte. Hier hat man sehr viel Wert darauf gelegt, das Regelwerk des Tabletop-RPGs möglichst originalgetreu umzusetzen. Das mag Neulinge womöglich anfangs etwas erschlagen durch die vielen Infos, zum Glück lassen sich aber im Glossar unbekannte Begriffe über die Spielwelt nachlesen.

Wie bereits erwähnt, könnt ihr den Problemen je nach Ausrichtung des eigenen Charakters begegnen. Benötigt ihr wichtige Informationen bezüglich eines vergangenem Treffens der Vampirgesellschaft, könnt ihr euch womöglich im Archiv in den Computer hacken, um die jeweilige Akte zu finden. Jedoch nur, wenn ihr versiert in Technologie seid. Ansonsten könntet ihr aber auch als Toreador die Auspex-Fertigkeit steigern, und so eure Mitmenschen von weitem Belauschen, um an Antworten zu kommen. Generell finden sich viele Wege, um an die Lösung zu gelangen. Manchmal kann es sogar sein, dass ihr einfach scheitern werdet, da ihr womöglich auf die falschen Skills gesetzt hat. Dies wird, so wie alle anderen Entscheidungen, Konsequenzen im Spielverlauf haben, aber das ist vom Entwickler so gewollt und das ist auch gut so. Auch wenn es im ersten Moment für den ein oder anderen vielleicht frustrierend erscheint, steigert es durchaus den Wiederspielwert des Titels.

Habt ihr ein Kapitel abgeschlossen, präsentiert man euch eine Zusammenfassung mit euren Erfolgen und Misserfolgen. Auch werden dort mögliche Alternativen aufgezeigt, die ihr vielleicht hättet erledigen können. Doch ändern lassen sich diese im Nachhinein nicht, denn das Spiel speichert selbständig an bestimmten Punkten und man muss schon das komplette Spiel von Neuem beginnen, wenn man eine Entscheidung rückgängig machen will. Hervozuheben sind auf jeden Fall die spannende Geschichte, voller Wendungen, die einen intensiven Einblick in die Spielwelt der World of Darkness birgt. Getrübt wird das Ganze leider von Kleinigkeiten, die mitunter etwas ärgerlich sind. Zum Einen sind es Grafikfehler, die immer mal wieder im Spiel auftauchen können und die Immersion trüben. Da verschwinden Texturen einfach oder werden kurzzeitig unscharf oder das Spiel beginnt sogar zu ruckeln und dabei haben wir die Series X-Fassung getestet.

Michael meint:

Michael

Vampire: The Masquerade - Swansong ist ein sehr unterhaltsamer Mix aus Adventure und Rollenspiel, das den Spirit des Tabletop RPGs wirklich äußerst gut einfängt. Die spannende Story mit den vielen Entscheidungsmöglichkeiten, die tatsächlich den Ausgang der Geschichte verändern motivieren zum mehrfachen Spielen. Das Intrigenspiel des RPGs wurde sehr gut integriert, wenn auch Neulinge mit den vielen Regeln und Begriffen zu Beginn womöglich überfordert werden. Leider kämpft das Spiel mit wenigen technischen Unzulänglichkeiten und das sehr gemächliche Spieltempo mag dem einen oder anderen Spieler nicht schmecken. Dennoch ist Vampire The Masquerade - Swansong ein ganz feiner Titel geworden, mit dem ich sehr viel Spaß hatte. Und wem Spiele mit einer starken Geschichte mit dem Hang zum Übernatürlichen Spaß machen, der sollte unbedingt mal reinschauen.

Positiv

  • jede Entscheidung verändert den Verlauf der Geschichte
  • unterschiedliche Herangehensweisen an Probleme
  • spannende Geschichte

Negativ

  • gelegentlich auftretende Grafikfehler stören das Gesamtbild
  • wirkt optisch veraltet
  • Untertitel sehr klein und nicht skalierbar
Userwertung
0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
senden
Forum
  • von Mistercinema:

    NACON und Big Bad Wolf geben heute die Veröffentlichung des offiziellen Accolades Trailers zu Vampire: The Masquerade – Swansong bekannt. ...

  • von Mistercinema:

    NACON und Big Bad Wolf veröffentlichen heute das narrative RPG Vampire: The Masquerade – Swansong. Der Titel ist ab sofort für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S und PC (Epic Games Store) im Handel erhältlich. ...

  • von Mistercinema:

    Sharkmob is excited to announce its free-to-play Battle Royale title Bloodhunt is launching today on PlayStation 5 and PC platforms, on Steam and streaming via GeForce NOW from 18.00 CEST / 17.00 BST / 09.00 PT / 12.00 ET. After a successful Early Access period in 2021, the bloodthirsty...

Insgesamt 16 Beiträge, diskutiere mit
Follow us
Vampire: The Masquerade - Swansong Daten
Genre Rollenspiel
Spieleranzahl 1
Regionalcode Regionfree
Auflösung / Hertz 4K
Onlinefunktion -
Verfügbarkeit 2022-05-19 11:09:54
Vermarkter -
Wertung 7.4
Anzeigen
neXGam YouTube Channel
Anzeigen