Kena: Bridge of Spirits im Test

PlayStation 4

In einer Welt, in der Geister allgegenwärtig sind, gibt es die sogenannten Seelenführer. Ihre Aufgabe ist es, die Seelen der Verstorbenen friedlich ins Jenseits zu führen. Doch von diesen sind auch solche vorhanden, die nach einem traumatischen Erlebnis sich an die normale Welt klammern, unwillig diese zu verlassen. Und ein solches Wesen bereitet der jungen Kena jede Menge Ärger.

Kena Bridge of Spirits neXGam 15Kena: Bridge of Spirits ist ein Vertreter einer Spielegattung, die gefühlt vom Aussterben bedroht ist. Nämlich dass der AA-Games, also Titeln, die weder Independentproduktionen sind, noch von bekannten Spielepublishern als das nächste große Ding konzipiert worden sind, mit dem Gedanken im Hinterkopf, den Spieler möglichst lange am Spiel zu fesseln. Stattdessen hast du es mit einem „kleinen“ aber feinen Game zu tun, das von Beginn an mit einem guten Gameplay begeistert.

Das Spiel findet in einer asiatisch angehauchten Welt statt. Allerdings orientiert es sich nicht an Japan oder China, sondern mehr an der Kultur, die im indopazifischen Raum vorgefunden werden kann. Wodurch das Setting etwas frisches, etwas Neues erhält, was definitiv ein Vorteil für das Game ist.

Du steuerst die titelgebende Kena, ein Mädchen, dass eine Seelenführerin ist. Es kommt in eine Gegend, mit dem Vorhaben, einen örtlichen Schrein aufzusuchen. Doch schnell wird ihr klar, dass hier etwas nicht stimmt. Merkwürdige Kreaturen haben sich verbreitet, angeführt von der Seele eines Mannes, der offensichtlich unter einem Trauma leidet. Später stößt sie dann auf ein verlassenes Dorf sowie weitere Seelen, die von ihr erlöst werden müssen.

Kena: Bridge of Spirits entpuppt sich dabei als ein charmantes Action Adventure, dass zwar mitunter ein heiteres Design hat, dessen Geschichte aber ernste Untertöne verbirgt. Denn du wirst dich hier mit Leid, Tod und Trauer auseinandersetzen, wobei diese Themen einfühlsam präsentiert werden. Kena selbst ist mit einem Stock bewaffnet, mit dem sie angreifen und Blockieren kann. Die obligatorische Kombination aus starken und leichten Angriffen, sowie ausweichen und Parieren sorgt dafür, dass du dich sofort wohl fühlst, da du diese Steuerung bereits von anderen Games her kennst. 

Kena Bridge of Spirits neXGam 26Eine bekannte Spielereihe, die als Vorlage für das Spiel dient, ist übrigens Pikmin. Denn überall sind kleine Geister versteckt, die sich Rott nennen. Das klingt jetzt dramatischer, als es gemeint ist. Hinter der Bezeichnung stecken Wesen, die dafür sorgen, dass in der Welt des Games verrottendes Material zersetzt und so Platz für neues Leben geschaffen wird. Diese pausbäckigen, kleinen Kreaturen schließt du sofort ins Herz. Außerdem sind sie enorm vielfältig einsetzbar. Auf einen simplen Befehl hin können sie schwere Objekte hin- und hertragen, was nicht von ungefähr an die eben genannte Spieleserie erinnert, oder können, wenn du eine bestimmte Pflanze zerstörst, sich für eine gewisse Zeit in eine Art Blase einschließen. Mit dieser, die du direkt steuerst, sind sie in der Lage großflächig Schaden zu verursachen. Allerdings steuert sich diese eher behäbig, weshalb es empfehlenswert ist, während der Dauer des Gefechts auf sie zu verzichten, und sie erst danach zu nutzen, um beispielsweise Objekte, die den Weg versperren, aus dem Weg zu räumen. Ebenso kann du sie dazu einsetzen, um die Pflanzen zu zerstören, die dafür sorgen, dass wiederholt Feinde spawnen können.

Doch nicht nur Kämpfen ist gefordert, sondern auch das Anstrengen von grauen Zellen. Gemeint ist, dass du immer wieder Rätsel vorfindest, deren Lösung einem Ressourcen einbringen, mit denen du entweder Storyprogress erreichen, Sachen im Skilltree freischalten oder neue Hüte für die Rot kaufen kannst. Dabei ist die Bandbreite der Puzzles enorm. Mal musst du einfach nur eine bestimmte Anzahl an Gegnern besiegen, ohne verletzt zu werden. Oder du eine Schaltfläche in Betrieb setzen, um im Game weiterzukommen.

Das Problem ist, dass das Spiel manchmal Phasen hat, in denen es nicht wirklich kommuniziert, was du jetzt machen sollst. Dann musst du über Trial & Error herausfinden, wie du beispielsweise die eben genannte Schaltfläche aktivieren kannst. Und eigentlich muss so etwas nicht sein. Kena: Bridge of Spirits kann es besser!

Das Game hat einen bestechenden Charme, was vor allem am Design liegt. Kena ist eine unglaublich charismatische Protagonistin und das pausbäckige Aussehen der Rott trägt mit dazu bei, dass du dich hier sofort wohl fühlt. Hinzu kommt dann auch eine liebevoll designte Welt, die abwechslungsreich gestaltet worden ist. 

Es gibt hier selbstverständlich jede Menge zu entdecken, zum Beispiel weitere Rott, doch fühlt es sich nicht so an, als ob du von Aktivitäten überwältigt wirst. Im Gegenteil: Hier trifft Kena die genau richtige Balance. Plus natürlich auch die Tatsache, dass du zwischen den verschiedenen Arealen problemlos hin- und Herreisen kannst.

 

Götz meint:

Götz

Kena: Bridge of Spirits ist ein wundervolles Game, das von erstem Moment an Spaß macht. Die Welt ist wunderbar designt, mit jeder Menge Seitentätigkeiten, allerdings nicht zu viel davon. Die Titelheldin ist charismatisch und ihre Fähigkeiten unter anderem die Rott zu steuern und für das Lösen von Rätseln einzusetzen gelungen umgesetzt. Schade nur, dass das Game beim Kommunizieren von Lösungen für die vielen Rätsel versagt. 

Positiv

  • Charmantes Spiel
  • Charismatische Spielfigur
  • Gutes Spielprinzip

Negativ

  • Puzzlelösungen werden nicht gut kommuniziert
Userwertung
0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
senden
Forum
  • von Luftikus:

    amazon.de/Kena-Bridge-Spirits-…2CB09GZK74MR%2CB09H1SXYHN...

  • von Luftikus:

    Physische Edition kommt im November. Ich gedulde mich noch, auch wenn es schwer fällt twitter.com/GermanStrands/stat…lease-what-comes-in-it%2F...

  • von Drachenfaust83:

    Ich hab insgesamt knapp 17h gebraucht, hab aber auch fast alles gefunden an Secrets Spiel fand ich ziemlich gut, aber weit entfernt von "mega" oder bestes Indiegame der letzten Jahre Story, Atmo, und die Charaktere waren alles sehr gut, nur das Gameplay fand ich ziemlich öde, zudem war...

Insgesamt 27 Beiträge, diskutiere mit
Follow us
Kena: Bridge of Spirits Daten
Genre Actionadventure
Spieleranzahl 1
Regionalcode -
Auflösung / Hertz 4k
Onlinefunktion -
Verfügbarkeit 2021-11-19 19:36:06
Vermarkter Astragon
Wertung 8.5
Anzeigen
neXGam YouTube Channel
Anzeigen